Laser

Laser Beamer


Laser Projektoren mit Laser-Technik sind bisher nur für den professionellen Markt entwickelt worden. Sie setzen auf einen Bildaufbau mit Hilfe eines modulierten und schnell abgelenkten Laserstrahls. Bei den zwei bekannten Technologien, Laser-Display-Technologie (LDT) und Grating Light Valve (GLV), handelt es sich streng genommen gar nicht um eine Projektion. Die in Gera und Jena entwickelte Laser-Display-Technologie schreibt das Bild zeilenweise auf die Projektionsfläche. Die Ablenkung erfolgt durch einen speziellen Scanner mit einem Facettenspiegel für den Zeilenaufbau und einem Kippspiegel für den Zeilenvorschub. Der Laserstrahl wird zuvor moduliert, womit Helligkeit und Farbe jedes Bildpunktes definiert sind. Projektionssysteme der Laser-Display-Technologie sind im Einsatz für Flugsimulatoren und in Planetarien der Firma Zeiss. Grating Light Valve ist ein Markenname für ein Micro-Electro-Mechanical System, das als Konkurrenz zu den DLP-DMDs von Texas Instruments vorgesehen ist. Das Funktionsprinzip basiert auf der Lichtbeugung an einem optischen Gitter. Dazu werden winzige Metallstreifen elektrostatisch auf und ab bewegt. So kann jedes Pixel zwischen Gitterfunktion und reflektivem Spiegel hin- und hergeschaltet werden.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 22 von 22